Heinrich Zille-Museum in Berlin

Wer sich für Berliner Kunst interessiert, der wird am Heinrich Zille-Museum nicht vorbeikommen. Der Künstler des ausgehenden 19. Jahrhunderts brachte vor allem das soziale Leben der Stadt zu Papier, das in den Berliner Hinterhäusern zu finden war. Dies Einblicke sind in der heutigen Zeit etwas ganz Besonderes.

Heinrich Zille in Berlin flickr (c) Andrew Dupont

Heinrich Zille in Berlin flickr (c) Andrew Dupont

Berlin am Ende des 19. Jahrhunderts war wie die meisten deutschen Metropolen von der schnell wachsenden Industrie geprägt.  Ausreichend Wohnraum und Jobs gab es selten, dennoch herrschte hier in der Stadt immer noch ein ganz besondere Atmosphäre. Der extreme Dialekt, das enge Zusammenleben und die vermeintliche „Berliner Schnauze“ haben hier ihren Ursprung und finden sich bis zur heutigen Zeit in Berlin. Inmitten dieses ganzen Trubels war stets Heinrich Zille zu finden und wie selten zuvor ein Künstler brachte Berlin auf diese Weise zu Papier. Dadurch haben sich Künstler und Stadt lieben und schätzen gelernt.

Weihnachtsmärkte in Berlin 2011

Bald ist es wieder soweit, dann locken ab Anfang Dezember wieder die Weihnachtsmärkte 2011. Ob etwas größer und bunter wie der Weihnachtsmarkt zwischen Alexanderplatz und Jannowitzbrücke oder etwas kleiner und beschaulicher wie der Lucia Weihnachtsmarkt in der Kulturbrauerei – alle haben ihren Reiz und stimmen auf die besinnliche Zeit ein.

Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt flickr (c) Jule Berlin

Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt flickr (c) Jule Berlin

Der Besuch eines Weihnachtsmarktes gehört eigentlich zum Pflichtprogramm im Dezember. Der Duft der kleinen Buden, die blinkenden Lichter und vielleicht die ein oder andere Schneeflocke sorgen für besinnliche Stimmung bei den Berlinern und ihren Gästen. An dieser Stelle wollen wir einige ausgewählte Weihnachtsmärkte vorstellen:

Festival of Lights 2011: Berlin in bunten Lichtern

Jeder Jahr aufs Neue ist das Festival of Lights für Berlin und seine Besucher ein absolutes Highlight. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten der Stadt erstrahlen in einem vollkommen neuen Licht und dieses Mal kann die Hauptstadt am Potsdamer Platz mit einem Novum aufwarten, den „Faces of Berlin“.

Festival of Lights 2011 in Berlin flickr (c) AnBerlin CC-Lizenz

Festival of Lights 2011 in Berlin flickr (c) AnBerlin CC-Lizenz

Seit wenigen Jahren wird den Berlinern der Herbst ein wenig mit einem Farbspektakel versüßt. Während immer mehr die Dunkelheit von den Berlinern Besitz ergreift umd für eine Herbst-Tristesse mit Regen sorgt, erstrahlt die Hauptstadt ab dem 12. Oktober in einem magischen Licht im Rahmen des Festival of Lights 2011. Die weltberühmten Wahrzeichen der Stadt wie das Brandenburger Tor oder der Berliner Dom werden in ein vollkommen neues und farbenfrohes Licht getaucht.