Tag Archives: Ausstellung

Viking: Die Welt der Wikinger in Berlin

Die Ausstellung „Viking. Die Welt der Wikinger – Kulturen im Kontakt“ in Berlin, die zwischen dem 10. September 2014 und dem 31. Januar 2015 im Martin-Gropius-Bau zu sehen sein wird, ist eine wohltuende Auseinandersetzung mit den Bewohnern Skandinaviens, die mit zahlreichen Klischees belegt sind.

Wikinger Ausstellung in Berlin

Wikinger Ausstellung in Berlin

Die Wikinger sind den meisten Menschen nur als gewalttätige Seeräuber bekannt, die zwischen dem 8. und 11. Jahrhundert Angst und Schrecken in Europa verbreiteten. Zwar war der Raub gerade ein Bestandteil des kulturellen Lebens der Wikinger, vor allem durch Männer, die in der Ferne nach Reichtum und Macht trachteten, allerdings wird dies den „Nordmännern“ keinesfalls in Vollem Umfang gerecht.

Tutanchamun – Sein Grab und die Schätze in der Arena Berlin

In der Arena Berlin gastiert von 9. März bis zum 1. September 2013 die Ausstellung „Tutanchamun – Sein Grab und die Schätze“. Die Ausstellung bietet auf 4.000 Quadratmeter Nachbildungen des Grabschatzes und garantiert mit über 1.000 Objekten und Lehrmitteln einen spannenden Eindruck in das Leben des großen Pharaos und seines Reiches.

Tutanchamun - Sein Grab und die Schätze flickr (c) fuppMagazin CC-Lizenz

Tutanchamun – Sein Grab und die Schätze flickr (c) fuppMagazin CC-Lizenz

Vor 90 Jahren entdeckte der britische Archäologe Howard Carter das Grab des Pharaos Tutanchamun im Tal der Könige. Dieser Grabschatz zählt zu den wichtigsten Entdeckungen in der Geschichte der Ärchäologie und in der Geschichte Ägyptens. Seit der Entdeckung am 26. November 1922, ist die Begeisterung für den Pharao und dessen Grabbeigaben ungebrochen.

Im ersten Teil der Ausstellung „Tutanchamun – Sein Grab und die Schätze“ in der Arena in Berlin, werden die Besucher in die Kultur und die Bräuche des alten Ägypten und der Zeit des Pharaos Tutanchamun anhand eines Dokumentarfilmes eingeführt. Im zweiten  Ausstellungsteil werden über 1.000 Repliken, wie die berühmten goldenen Masken und Särge, sowie den Schmuck des Pharaos aus der Grabkammer der Öffentlichkeit gezeigt. Dort haben die Besucher auf 4.000 Quadratmeter ausreichend Gelegenheit die Welt des Pharaos auf eigene Faust zu entdecken.