Wochenmärkte in Berlin – Feilschen erlaubt

Frisches Obst, Naturprodukte, Wurst, Käse oder Fleisch kann man in Berlin nicht nur im Discounter oder in Supermärkten erhalten, sondern auch auf Wochenmärkten. Oftmals direkt vom Hersteller aus verschiedenen Region Deutschlands ist Frische hier garantiert und Feilschen ist dabei nicht verboten.

Wochenmärkte in Berlin flickr (c) hydro-xy

Wochenmärkte in Berlin flickr (c) hydro-xy

Wenn man großen Wert auf Frische legt und dabei gerne über Wochenmärkte schlendert, der muss auf den Genuss in Berlin nicht verzichten. In zahlreichen Bezirken werden an verschiedenen Wochentagen Wochenmärkte veranstaltet, zu denen die Händler eigens anreisen und ihre Ware feil bieten.

Prenzlauer Berg: Ökomarkt Kollwitzplatz

Der Biomarkt auf dem Kollwitzplatz ist bei den Bewohnern im Prenzlauer Berg besonders beliebt. Viele Bauern ernten ihre Produkte erst am Morgen in Brandenburg und bringen diese dann direkt zum Wochenmarkt, der Donnerstags erst um 12 Uhr seine Tore öffnet. Bei rund 50 Ständen werden Obst, Gemüse, Fleisch und andere biologische Produkte angeboten. Zudem kann man Keramik, Naturkosmetik und Kinderkleidung erwerben.

U-Bahnhof Senefelder Platz, Kollwitzplatz, Do 12-19 Uhr

Friedrichshain: Boxhagener Platz

Richtig Kult ist der Markt an jedem Wochenende auf dem Boxhagener Platz im Friedrichshain. Hier werden zahlreiche Waren angeboten, wobei ein Großteil der Marktes eben die frischen Produkte wie Obst und Gemüse ausmachen. Natürlich kann man dabei auch andere Dinge erwerben – sehr viel Krimskram – aber das macht diesen Wochenmarkt so reizvoll.

Boxhagener Platz, Sa und So 9-16 Uhr

Kreuzberg: Ökomarkt am Chamissoplatz

Eine lange Tradition hat bereits der Ökomarkt am Chamissoplatz in Kreuzberg. Hier herrscht dank der Straßenmarkt und der schönen Alt-Berliner Kulisse eine besondere Atmosphäre. Frische Produkte kann man bei rund 25 Händler erwerben, wobei man auch besondere Dinge zum Kochen erhält wie griechisches Olivenöl und türkische Aufstriche.

U-Bahnhof Platz der Luftbrücke, Chamissoplatz, Sa 9-15 Uhr

Neukölln: Wochenmarkt am Maybachufer

Seit 2007 residiert der „Türkenmarkt“ direkt am Ufer des Landwehrkanals. Dabei legt man großen Wert um auf die Tatsache, dass auch hier Bioprodukte angeboten werden. Orientalische und spezielle Erzeugnisse von mehr als 120 Händler machen den Wochenmarkt in Neukölln so reizvoll.

U-Bahnhof Schönleinstraße, Maybachufer, Di und Fr. 11-18.30 Uhr

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.